Der Trailer zum Buch

Hier erzähle ich von den Recherchen zu meinem neuen Buch „Aus kontrolliertem Raubbau“, das am 31. August erscheint.
Ein paar Bilder von meinen Reisen nach Bangladesch und Indonesien gibt es auch zu sehen.

 

 

2 Gedanken zu „Der Trailer zum Buch“

  1. Sehr geehrte Frau Hartmann,
    habe eben Ihren Beitrag in der heutigen Süddeutsche Zeitung mit großer Teilzustimmung gelesen.
    Warum „Teil“? Wenn Sie mein Essay zur Systemfrage lesen sollten, werden Sie sehen, dass Sie wiederum nur an die Klagemauer getreten sind wie so viele vor Ihnen, aber keinen Fingerzeig zur Lösung gegeben haben.
    Dabei liegt die Antwort nahe: wir müssen die Produktivitätszuwächse nicht zu Einkommens- und Verbrauchszuwächsen nutzen, sondern zur weiteren Arbeitszeitverkürzung, Freizeit und Muße. Das ist fast schon „physikalisch“ logisch. Und die Reichen wie wir müssen damit beginnen.
    Ich würde Ihnen gern mein Essay dazu schicken, habe ar keine email-Anschrift – ist aber auch auf meiner Homepage/Politik
    Vielleicht greifen Sie das nochmal auf?

    Mit besten Grüßen
    Dr. Gerd Eisenbeiß

  2. Liebe Frau Hartmann!

    Eben habe ich Ihren Artikel „Grüne Märchen“ in der SZ vom 29./30. August gelesen und meine Sichtweise auf die Problematik um eben diesen Aspekt erweitert. Ebenso habe ich mich an Ihrer Ausdrucksstärke ergötzt: „Nützlich“, „wirkmächtigstes Märchen“, „Besitzstandswahrung“.
    Bei unserem Sommerurlaub in Graz habe ich im Joanneum die Ausstellung „Endstation Meer“ besucht, die mich auch sehr betroffen gemacht hat. Und im Kunsthaus Graz gab es eine Fotoausstellung Inch. Video-Installationen, von denen eine in langsamen, unverhofften Aufnahmen den Kampf der Menschen in Bangladesh gegen den steigenden Meeresspiegel zeigt.
    Ich versuche, meinen Kindern die Liebe zur Natur weiterzugeben und Protest und Verbesserungsmöglichkeiten vorzuleben, freilich in meinem zurzeit möglichen Rahmen.
    Ich möchte Ihnen nur sagen, dass hier in Burghausen an der Salzach eine tatkräftige Hand und ein, hoffe ich, agiles Hirn sitzen. Sie sind nicht allein. Herzlichen Dank für all Ihre Arbeit!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.